Logo des Vereins

Verein für

Homöopathie & Naturheilweise

Oberkochen

Ehrungen



Bürger und Gemeinde vom 09.12.2016


Homöopathieverein blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück - Agathe Barth als Vorsitzende wiedergewählt


Die Jahreshauptversammlung stand ganz im Zeichen der Mitgliederehrungen, Wahlen und Neuerungen im Jahr 2017.



Agathe Barth zog zu Beginn eine positive Bilanz der letztjährig stattfindenden Vorträge. Das Interesse an Vorträgen der Homöopathie und Naturheilweise ist weiterhin groß. Das Kursangebot rund um das Thema Basenfasten wurden hervorragend angenommen und wird voraussichtlich im 2-Jahres-Ryhthmus wiederholt werden. Positiv auf die zunehmenden Besucher- und Mitgliederzahlen wirkt sich auch weiterhin die Kooperation mit der VHS Oberkochen aus, die 2017 fortgesetzt wird.


Sie verwies auf das an die Mitglieder versandte Jahresprogramm, das am 03. April 2017 mit dem Thema "Gut sehen bis ins hohe Alter" mit Heilpraktikerin Christine Krenkel beginnt. Es folgen Vorträge über "Yoga - Nachhaltige Stressentlastung" und "Die seelischen Ursachen von Krankheiten" sowie ein Vortrag mit DHU (Deutsche Homöopathie-Union).


Die Mitglieder sind über die Einladung bereits darüber informiert worden, dass Frau Barth aufgrund ihrer Heilpraktiker-Ausbildung im kommenden Jahr keine aktive Rolle übernehmen kann. Sie ist sehr dankbar, dass die Ausschussmitglieder die Organisation des Jahres 2017 übernommen haben. Neu ist im kommenden Jahr auch, dass die Veranstaltungen im Mühlensaal (Mühlstraße 1) und nicht mehr im Schillerhaus stattfinden werden.


Kassierer Andreas Schubert, bereits seit vielen Jahren im Ausschuss des Vereins tätig, wurde Ende 2015 einstimmig zum neuen Kassierer gewählt und berichtete über stabile Finanzen. Die Vorstandschaft wurde anschließend einstimmig entlastet.


Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen auch die Ehrungen langjähriger Mitglieder und Neuwahlen. Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurden Annemarie Balle geehrt. Frau Barth bedankte sich bei der Jubilarin für ihre langjährige Treue. Für weitere zwei Jahre wurden Agathe Barth als Vorsitzende, Joachim Barth als Schriftführer und fünf Beisitzer einstimmig gewählt.

 

 

 

 

 

Bürger und Gemeinde vom 27.11.2015


Homöopathieverein blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück - Neues Kursangebot im Jahr 2016


Die Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier am 23. November 2015 stand ganz im Zeichen der Mitgliederehrungen und Wahlen.


(v.l.n.r: Gertrud Veile, Andreas Schubert, Agathe Barth, Peter Barth)


Agathe Barth zog zu Beginn eine positive Bilanz der letztjährig stattfindenden Vorträge. Durch gezieltes Auslegen des Programmhefts auch in Aalener Geschäften und Einrichtungen (z.B. Schubart Apotheke, Kino am Kocher, Rambazamba) sowie der Werbung in Aalen konnten auch Bürger außerhalb Oberkochens auf die Vorträge aufmerksam gemacht werden. Das Interesse an Vorträgen der Homöopathie und Naturheilweise ist weiterhin groß. Positiv auf die zunehmenden Besucher- und Mitgliederzahlen wirkt sich auch weiterhin die Kooperation mit der VHS Oberkochen aus, die 2016 fortgesetzt wird.


Schriftführer Joachim Barth verwies auf das an die Mitglieder versandte Jahresprogramm, das am 07. März 2016 mit dem Thema "Borreliose - Angst vor der Natur" mit Heilpraktikerin Christina Mangold beginnt. Es folgen Vorträge über basenreiche Ernährung, Einblicke in die Aurafotografie, effektive Mikroorganismen als Schlüssel zur Gesundheit, Erkrankungen des Herzens und Möglichkeiten der "Entschleunigung" durch Achtsamkeit.


In seiner Funktion als Schriftführer informierte er über die Homepage des Vereins (www.homoeopathie-oberkochen.de), auf der das Jahresprogramm mit Bilder der Referenten eingesehen werden kann. Zeitnah vor den jeweiligen Vorträgen werden dort weitere Details zum Vortrag zu lesen sein. Dort befindet sich auch das Anmeldeformular für den Basenfasten-Kurs, der an mehreren Terminen im April 2016 stattfinden wird. Kassierer Peter Barth berichtete über stabile Finanzen. Die Vorstandschaft wurde anschließend einstimmig entlastet.


Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen auch die Ehrungen langjähriger Mitglieder und Neuwahlen. Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurde Gertrud Veile geehrt und Frau Barth dankte Kassierer Peter Barth, der sich seit ca. 15 Jahren um die Finanzen des Vereins kümmerte und gleichzeitig bereits 30 Jahre Mitglied ist, für seine geleistete Arbeit und ernannte ihn zum Ehrenmitglied.


Andreas Schubert, bereits seit vielen Jahren im Ausschuss des Vereins tätig, wurde einstimmig zum neuen Kassierer gewählt, nachdem Herr Barth sich - nach seinem beruflichen Ruhestand - auch in den privaten bzw. ehrenamtlichen verabschiedet hat.


Hintergrund für die Verschiebung der Jahreshauptversammlung, die bisher immer im Januar stattfand, auf November des gleichen Jahres: Während der Weihnachtsfeier im Jahr 2014 wurde beschlossen, dass diese den schöneren Rahmen für Ehrungen der Mitglieder darstellt. Daher wurde die Jahreshauptversammlung im Januar 2015 auf den Termin der Weihnachtsfeier im November 2015 verschoben. Zukünftig finden beide Veranstaltungen immer im November des jeweiligen Kalenderjahres statt.

 

 

 

 

 

Bürger und Gemeinde vom 31.01.2014


Die Jahreshauptversammlung stand ganz im Zeichen der Mitgliederehrungen, Wahlen und Neuerungen im Jahr 2014


Joachim Barth zog stellvertretend für seine Frau zu Beginn der Jahreshauptversammlung eine äußerst positive Bilanz der letztjährig stattfindenden Vorträge. Durch gezieltes Auslegen des Programmhefts auch in Aalener Geschäften und Einrichtungen (z.B. Schubart Apotheke, Kino am Kocher, Reichstädter Cafe) konnten auch Aalener Bürger auf die in Oberkochen stattfindenden Vorträge aufmerksam gemacht werden. Die Besucherzahlen der Vorträge nahmen um fast 50 % im Vergleich zum Vorjahr zu. Positiv auf die zunehmenden Besucher- und Mitgliederzahlen wirkte sich auch die Kooperation mit der VHS-Oberkochen aus, die 2014 fortgesetzt wird. "Über die im Programmheft ausgewiesenen Vorträge kann ein größeres Publikum auf die Vorträge aufmerksam gemacht werden; für beide Seiten eine win-win-Situation", meinte Herr Barth.


Er verwies auf das an die Mitglieder versandte Jahresprogramm, das am 10. März mit dem Thema "Heuschnupfen-Allergie - wie kann dieser Plage sinnvoll begegnet werden?" mit dem renommierten Referenten Dr. med Martion Lion (Ulm) beginnt. Es folgen Vorträge über Heilpflanzen der Natur, Krebs und seine Behandlungsmöglichkeiten aus homöopathischer und ganzheitlicher Sicht, Erdstrahlen und Wasseradern als Krankheitsursache, Migräne, Osteopathie und Möglichkeiten der Trauerbewältigung.


In seiner Funktion als Schriftführer informierte er über die Homepage des Vereins (www.homoeopathie-oberkochen.de), auf der das Jahresprogramm mit Bilder der Referenten eingesehen werden kann. Zeitnah vor den jeweiligen Vorträgen werden dort weitere Details zum Vortrag zu lesen sein. Kassierer Peter Barth berichtete über stabile Finanzen trotz Jubiläumsjahrs 2013, in dem alle Mitglieder zum Ausflug eingeladen wurden.


Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen auch die Ehrungen langjähriger Mitglieder und Neuwahlen. Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurden Rosemarie Grupp und für 40 Jahre Rosemarie Grupp geehrt (kein Schreibfehler, sondern zwei Mitglieder mit dem gleichen Namen!). Herr Barth bedankte sich bei den Jubilaren für ihre langjährige Treue.


Die Vorstandschaft wurde anschließend einstimmig entlastet. Für weitere zwei Jahre wurden Agathe Barth als Vorsitzende, Joachim Barth als Schriftführer und die sieben Beisitzer einstimmig wiedergewählt.

 

 

 

 

 

Bürger und Gemeinde vom 25.01.2013


Die Jahreshauptversammlung stand ganz im Zeichen der Mitgliederehrungen und des bevorstehenden 75-jährigen Jubiläums, da außer der Wahl des Kassenprüfers - Peter Barth wurde einstimmig bestätigt - keine weiteren Wahlen anstanden.


(v.l.n.r: Stefanie Hopfensitz, Dr. Eberhard Irion, Agathe Barth, Maria Trittenbach)


Agathe Barth zog an ihrer ersten Jahreshauptversammlung als Vorsitzende eine äußerst positive Bilanz der letztjährig stattfindenden Vorträge. Sie gab zu erkennen, dass Sie wie ihr Vorgänger Hubert Schlosser die Homöopathie und Naturheilweise einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen möchte. Durch gezieltes Auslegen des neu überarbeiteten Programmhefts 2013 in Aalener Geschäften und Einrichtungen (z.B. Schubart Apotheke, Elternschule Ostalb-Klinikum, Kino am Kocher) sollen beispielsweise auch die Aalener Bürger auf die in Oberkochen im Schillerhaus stattfindenden Vorträge aufmerksam gemacht werden. Frau Barth verwies auf das an die Mitglieder versandte Jahresprogramm, das am 4. März mit dem Thema "Lernberatung - hinter dem Stress liegt das Talent" beginnt. Es folgen Vorträge über die Schüssler-Salze (2 Vorträge), die sanfte Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn, die Psycho Physiognomik (was uns das Gesicht verrät), die Prana-Heilung und die Bachblüten.


Schriftführer Joachim Barth verwies in diesem Zusammenhang auf die Homepage des Vereins (www.homoeopathie-oberkochen.de), auf der das Jahresprogramm 2013 herunter geladen werden kann. Dort können auch die Inhalte der Vorträge des Jahres 2012 sowie weitere Presseartikel eingesehen werden. Herr Barth bedankte sich bei Herrn Schlosser für seine Initiative im Jahr 2011, eine Vereinshomepage zu erstellen, die er nun mit weiteren Inhalten füllen kann.


Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen die Ehrungen langjähriger Mitglieder und das 75-jährige Jubiläum des Vereins. Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurden Rosemarie Müller, Maria Trittenbach und Dr. Eberhard Irion und für 40 Jahre Stefanie Hopfensitz geehrt. Frau Barth verwies auf die lange Tradition des Vereins und bedankte sich bei den Jubilaren für die langjährige Treue. Zum anderen verwies die Vorsitzende darauf, dass der Verein dieses Jahr sein 75. Bestehen feiert. Zu diesem Anlass werden die Mitglieder zu einem familiären Ausflug zum Weleda-Heilkräutergarten eingeladen. Nach Kaffee und Kuchen wird eine Führung durch den Heilkräutergarten folgen, der Ausklang erfolgt in einer Oberkochener Gaststätte. Nähere Informationen erhielten die Mitglieder im Frühjahr per Post.